Bogenschießen

Das therapeutische Bogenschießen wurde im Herbst 2019 in unser Therapiekonzept integriert.

Hierfür wurden Bögen und alles notwendige Zubehör angeschafft um den Patienten im Rahmen eines wöchentlich stattfindenden Gruppenangebotes neue therapeutische Möglichkeiten anzubieten. Materialkunde, die Besprechung der zu befolgenden Regeln und des Ablaufes gehen dem aktiven Bogenschießen voran.

Beim therapeutischen Bogenschießen spielt vor allem die Achtsamkeit, die Körperwahrnehmung, die gespürte Selbstwirksamkeit und  das Festhalten und Loslassen eine zentrale Rolle.

Ein genaues Ziel zu treffen, Leistungsdruck zu verspüren und funktionieren zu müssen treten hier in den Hintergrund.

„Insbesondere das Erleben von Spannung und Entspannung
sowie die Förderung der inneren und körperbezogenen
Wahrnehmung und der zielgerichteten Konzentration sind
sehr hilfreich bei der Persönlichkeitsentwicklung.“

(Quelle: https://balance-cottage.de/therapie/ergotherapie/bogenschiessen-in-der-ergotherapie/)

Den Patienten wird die Möglichkeit geboten, sich selbst besser kennen zu lernen, neue Erfahrungen zu machen und die eigenen Fähigkeiten wahrzunehmen.

Für das Jahr 2020 sind regelmäßige Ausflüge in unterschiedliche Bogenschieß-Parcours in Vorarlberg geplant; hierbei können Kontakte geknüpft und mögliche erste Schritte für eine Ausübung  nach dem stationären Aufenthalt gesetzt werden.