Dr. Michael Willis folgt Primar Dr. Haller

print

Bild:  Dr. Michael Willis und Josef Fink (Präsident der Stiftung Maria Ebene)


Nach einem mehrstufigen Entscheidungsprozess ist der Nachfolger von Univ.-Prof. Primar. Dr. Haller – seit über 33 Chefarzt der Stiftung Maria Ebene – gefunden. Der 43-jährige Dr. Michael Willis wird ab Jänner 2018 neuer Primar des Vorarlberger Kompetenz- und Behandlungszentrums für Suchterkrankungen.

Univ.-Prof. Primar Dr. Reinhard Haller geht nach über 33-jähriger Tätigkeit als Chefarzt der Stiftung Maria Ebene per Ende des Jahres in Pension. Ein Nachfolger ist gefunden: Ab Jänner 2018 wird der gebürtige Tiroler Dr. Michael Willis als Primar das Vorarlberger Kompetenz- und Behandlungszentrum für Suchterkrankungen leiten.

„Das Kuratorium der Stiftung Maria Ebene ist positiv überrascht über die vielen qualitativ hochwertigen Bewerber. Wie ja bereits bekannt wurde, erfolgten mehrere Gespräche in einem mehrstufigen Entscheidungsprozess. Dr. Michael Willis ist einer unserer Wunschkandidaten gewesen und wir freuen uns sehr, ihn in der Stiftung Maria Ebene begrüßen zu dürfen. Mit seiner medizinischen Fachkompetenz sowie seiner authentischen Persönlichkeit und offenen Art entspricht er voll und ganz unserem Anforderungsprofil. Als Facharzt für Psychotherapie und psychotherapeutische Medizin bringt er eine langjährige Erfahrung in der Behandlung von Suchtpatienten und ein vertieftes Wissen in deren medikamentösen Behandlung mit“, stellt Josef Fink, Präsident der Stiftung Maria Ebene, den neuen Primar in spe vor. Der 43-jährige Dr. Michael Willis promovierte an der Medizinischen Universität Innsbruck und absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Innsbruck. Derzeit ist Willis in der Spezialambulanz für Abhängigkeitserkrankungen des Departements für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik an der Universitätsklinik Innsbruck tätigt. Ab Jänner 2018 wird er seine Stelle im Krankenhaus Maria Ebene in Frastanz antreten.

Hauptaufgaben des neuen Chefarztes
Zu den Hauptaufgaben des neuen Chefarztes, Dr. Michael Willis, zählt zum einen die Leitung des Krankenhauses, der Therapiestationen Carina und Lukasfeld, der Clean-Stellen in Bregenz, Bludenz und Feldkirch sowie der SUPRO – Werkstatt für Suchtprophylaxe. Zum anderen gehört auch die Weiterentwicklung und Koordination der medizinischen, therapeutischen und prophylaktischen Leistungen sowie die Entwicklung, Umsetzung und Koordination medizinischer Projekte der Stiftung Maria Ebene zu seinen zukünftigen Aufgaben.